Dezember 2020: Seniorenmannschaften spenden für Kinder


Um auch in dieser etwas anderen Weihnachtszeit Kindern aus ärmeren Verhältnissen eine Freude zu machen, entschieden sich unsere Seniorenmannschaften bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Daimler AG Gaggenau mitzumachen.
Für ein Mädchen und einen Jungen im Alter von 10-14 Jahren wurde jeweils ein Schuhkarton zusammengestellt. Inhalt waren sowohl Schreibutensilien als auch Spielsachen, gezahlt aus der jeweiligen Mannschaftskasse.
Wir freuen uns, dass sich unsere Mannschaften solidarisch zeigen und bedanken uns bei der Daimler AG, dass wir ein Teil zu so einer großartigen Aktion beisteuern dürfen.

 

 

Es fallen keine Tore sondern Bäume und Sträucher


In einer tollen Gemeinschaftsaktion, bei gigantischem Wetter, wurde am Freitag und Samstag in Langenbrand, Gewann Ölstein ein verbuschtes und zugewachsenes Geländestück teilweise wieder freigelegt.
Aktive, Vorstandschaft und Eltern arbeiteten in Teams zusammen. Was hierbei geleistet wurde ist enorm. Jeder brachte sich entsprechend seiner Fähigkeiten ein. Da heulten schwere Kettensägen nahezu den ganzen Tag, während viele Hände das Schnittgut zur Feuerstelle schleppten. Bis spät am Samstagabend wurde noch die glühende Brandstelle von 2 Personen bewacht. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten

Alle sind sich einig, dass diese, zwar schweißtreibende und Muselkaterfördende Aktion, ein tolles Beispiel für Gemeinschaftssinn und Teamgeist ist.

Wir hoffen sehr im November, trotz der aktuellen Corona-VO , noch ein paar Arbeitseinsätze in Kleingruppen durchführen zu können, und so die Landschaftserhaltung weiter zu unterstützen. Auch hier sind wieder Freiwillige gefragt ! 

 

Damen: Weinwanderung statt Köln – Die Alternative wurde zum Highlight

Während am 03.10.2020 viele Mannschaften ihre ersten Spiele der Saison bestritten, hieß es für die Damen das spielfreie Wochenende nochmals ausnutzen. Da der eigentliche Mannschaftsausflug im Mai abgesagt werden musste und die DB uns leider keinen Cent erstattete, musste schnell eine Lösung her. Was könnte gegen ein Wochenende in der Dom-Stadt mit eigenem Haus und Pool mithalten? Richtig- eine Weinwanderung ganz im Style der Flamingo-Crew! So ging es am Feiertag mit der Bahn Richtung Neustadt an der Weinstraße. Das Orga-Team Katha und Beksi begrüßte jeden einzelnen mit einer individuellen Tüte. Natürlich mit bedruckter Flamingo-Maske für die Bahnfahrt, aber auch mit selbstgemachten Rubbellosen, welche mit Unterstützung von unserem Russi mit besonderen und kreativen Aufgaben gebastelt wurden. Um was für Aufgaben es sich handelte, bleibt natürlich vertraulich. Es wurde allemal viel getanzt, gesungen und gelacht. Glücklicherweise war an diesem Tag ein kleines Weinfest in Neustadt neben dem Bahnhof, so konnte man schon nach wenigen Metern den ersten Stopp einlegen. Nach dieser flüssigen Stärkung ging es los über einen Rundweg zur Kaltenbrunnerhütte. Immer wieder wurden kleine Päuschen eingelegt und die Rubbellose pflichtbewusst eingelöst. Leider machte anfangs das Wetter nicht ganz so mit, aber die Stimmung war dennoch überragend. Zum Abschluss wollten die Damen eigentlich noch die Lokalitäten in der Heimat besuchen, wenn da nicht die Deutsche Bahn gewesen wäre. Dank dieser haben wir nun auch mal den Bahnhof von Worms unfreiwillig näher kennengelernt.  Auch wenn die Damen mit zwei Stunden Verspätung im Murgtal ankamen, waren sie sich sicher, diese Alternative zum Wochenende in Köln war definitiv ein Highlight. 

 

 

Handballturnier in Oberndorf 2018

02.08.2018: Handballturnier in Oberndorf

 

Traditionsgemäß zog es unsere Damen und Herren am Wochenende auch in diesem Jahr wieder zum Handballturnier nach Oberndorf am Neckar. Am Samstag fand das beliebte Sie& Er Beachhandballturnier statt, bei dem je eine Damenmannschaft einer Herrenmannschaft zugelost wird. Gespielt wird in zwei Halbzeiten- die Damen gegeneinander und in der 2. Halbzeit spielen die Herren gegeneinander. Am Ende werden die Ergebnisse der zugelosten Teams zusammengezählt, bei Gleichstand mit dem Gegner entscheidet ein Shootout. In einem spannenden Finale besiegten unsere Herren zusammen mit den Damen „Fressbrett“ ihre Gegner „Schönbuch/A-Team“. Nach der regulären Spielzeit stand es 19:19 und somit ging es ins Shootout, welches unsere Herrenmannschaft mit ihren zugelosten Damen 4:1 für sich entscheiden konnten! Die Damen der HSG schieden leider schon im Viertelfinale aus, konnten ihre Vereinskameraden dadurch aber umso besser anfeuern. Am Sonntag stand dann das Rasenturnier auf dem Programm. Bei hohen Temperaturen und zwei Übernachtungen im Zelt war das Ausscheiden der beiden Teams in der Vorrunde zu verschmerzen.

Wir sagen Danke an die HSG Neckartal für das tolle Wochenende und freuen uns auf nächstes Jahr!

 

 

Jugendcamp 2018

07.07.2018: Jugendcamp 2018

 

Vergangenen Samstag fand unser erstes Jugendcamp für die D-B Jugend der HSG statt. Neben Trainingseinheiten für die Mädels und Jungs am Samstagnachmittag stand auch ein gemeinsames Bauch-Beine-Po Training im Vereinsheim des TVG auf dem Programm. Wasserbomben sorgten für die nötige Erfrischung am Nachmittag, Speedminton und Fußball brachten eine tolle Abwechslung zum Handball. Nach dem gemeinsamen Grillen gab es für die Kinder und Jugendlichen ein 100 Punkte Spiel mit Quizfragen und Actionaufgaben, die in Teams gelöst wurden. Übernachtet wurde in Zelten und am nächsten Morgen ging es mit einer C-Mädchen und einer C-Jungs Mannschaft auf das Rasenturnier zur SG Muggensturm/Kuppenheim. Unsere Mädels belegten den 6.Platz und die Jungs konnten den Camp Abschluss mit dem 2.Platz feiern. Wir freuen uns auf das nächste Camp! J

 

 

Abschluß der C-Jugend

24.06.2018: Abschluß der C-Jugend

 

Zum Abschluss der Saison ging es für unsere C-Jugend in das Kart & Eventcenter Spielmann in Karlsruhe. Leider war es terminlich gesehen nicht optimal, da nur sieben Spieler und die beiden Trainer teilnehmen konnten. Jedoch  ging es trotzdem heiß her und alle hatten eine Menge Spaß.  Schließlich konnte man am Ende des Tages mit Tamino Jocher Platz 1 und mit Christopher Baier Platz 7 der Tageswertung stellen. Glückwunsch hierzu! Ein durchaus gelungener Abschluss.

Nun konzentriert man sich voll und ganz auf die Vorbereitung und die kommende Saison.

 

 

04.06.2018, 1.Herren:

Saisonrückblick

 

Der 4. Platz in der Abschlusstabelle geht erst einmal in Ordnung. Doch schaut man auf die 11 Punkte Rückstand auf die ersten beiden Plätze hatte man sich zu Beginn der Saison erhofft den Abstand auf die Spitze geringer halten zu können. Allerding stellte sich nach nur einem Sieg aus den ersten vier Spielen schnell eine gewisse Ernüchterung ein. Zwar konnte man das Punktekonto nach sechs Spielen wieder ausgleichen, aber in den Köpfen der Spieler hatte man die Saison schon teilweise abgeschrieben. Nach der Hälfte der Spiele standen 13:9 Punkte und ein mittelmäßiger Sechster Tabellenplatz zu Buche. Es folgte ein ganz starker Heimsieg gegen den späteren Vizemeister aus Rastatt/Niederbühl. Leider zeigte man sich schon im nächsten Spiel einer komplett anderen Seite. Man kam gegen den Meister aus Sinzheim daheim böse unter die Räder. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte man eine unterirdische Leistung (9:19). Alle Ambitionen auf eine Topplatzierung waren damit endgültig Geschichte. Immerhin konnte man das Derby gegen die Panthers aus Gaggenau in eigener Halle für sich entscheiden. Doch auch auf dieses starke Spiel folgte eine deutlich schwächere Leistung und die folgerichtige Niederlage im Bezirkspokalfinale gegen die SG aus Freudenstadt/Baiersbronn. Am letzten Spieltag verbesserte man sich noch auf den 4. Tabellenplatz, hätte aber locker noch Dritter werden können.

Fast schon traditionell tat man sich mit dem Tore schießen leichter als mit dem Tore verhindern. Will man endlich den nächsten Schritt machen und ganz oben mitspielen müssen die Leistungen deutlich konstanter werden. Den unerwarteten Trainerwechsel in der Mitte der Saison hat man dagegen ohne größere Probleme überstanden. Für Magnus Unger der weiterhin die Erste und Zweite Mannschaft trainieren wird, wird auch der sorgfältige Einbau der vielen Jungen Spieler in das Mannschaftsgefüge eine Hauptaufgabe sein. Genug Potential um oben mitzuspielen ist wie auch in den letzten Jahren vorhanden. Aber Potential alleine wird nicht reichen. Vor allem die Einstellung muss über die gesamte Saison passen, sei es im Training oder bei unangenehmen Auswärtsspielen. Gelingt der Mannschaft dies endlich einmal, sollte einiges möglich sein.

 

 

14.05.2018, C-Jugend:

Rückblick der C-Jugend Saison 2017/2018

 

Trotz einer Niederlage und einer schwachen Leistung der Mannschaft zum Abschluss der Runde, lässt sich durchaus positiv auf die vergangene Saison zurückblicken. Schließlich belegt man am Ende den 2. Platz der Bezirksklasse und ist somit Vizemeister.

Leider konnte vor der Saison keine richtige Vorbereitung stattfinden, da die Trainerfrage der C-Jugend sehr lange ungeklärt schien. Jedoch fand man zum Glück mit Christopher Baier und Jan-Niklas Huber ein neues Trainerduo. Die beiden Spieler der 1. Herrenmannschaft waren voll motiviert und freuten sich auf die Aufgaben und Herausforderungen der kommenden Saison. Für Christopher Baier war es überhaupt die erste Saison als Trainer, in der er aber sofort voll überzeugte und den Spielern sein Wissen und seine Motivation erfolgreich weitergeben konnte. Jan-Niklas Huber ist schon etwas länger im „Trainergeschäft“. Jedoch war er bis zu dieser Saison im Mini- und E-Jugend Bereich tätig. Wodurch er auch durchaus gespannt auf die neuen Erfahrungen in einer höheren Altersklasse war.

Denkbar schlecht startete man mit einer knappen Niederlage in die Runde. Jedoch folgte eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage, woran man das Potenzial der Mannschaft erkennen konnte. Leider ergaben sich im Verlaufe der Saison einige unnötige Unentschieden und Niederlagen, welche am Ende die Meisterschaft kostete. Schließlich hat man gegenüber dem Meister, der SG Freudenstadt/Baiersbronn, einen Sieg und zwei Unentschieden eine positive Bilanz zu Buche stehen.

Im Großen und Ganzen, ist man stolz, dass man dies erreicht hat und schaut zuversichtliche in Richtung der kommenden Jahre.

In der nächsten Saison(2018/2019) wird Christopher Baier weiterhin als Trainer der C-Jugend erhalten bleiben. Jan-Niklas Huber wird auf Grund eines Studiums das Amt nicht mehr ausführen können. Der neue Trainer neben Christopher Baier wird Marvin Albrecht sein, ebenfalls Spieler der 1.Herrenmannschft.

Für die C-Jugend spielten in dieser Saison:

Pascal D., Nils F., Frederic F., Raphael H., Tamino J., Manuel J., Tim K., Fabian L., Lucas M., Moritz M., Clemens S., Lennart S., Finn W. und Michel W.

 

Vielen Dank an die Spieler, Eltern und Verwandte für eine erfolgreiche Saison 17/18!

Christopher & Jan-Niklas 

 

 

31.07.2017: Neuer Trainer für die 1.Herrenmannschaft

 

Zur Saison 2017/2018 konnte die HSG Murg Marc Nutto als neuen Trainer für die 1. Herrenmannschaft gewinnen.

 

Der 53-Jährige spielte selbst bis zu seinem 36. Lebensjahr in St.Georgen (Freiburg) und Freiburg/Zähringen aktiv Handball. Im Jahr 2005 wechselte er zum TV Willstätt und

arbeitete hauptberuflich auf der Geschäftsstelle. Mit einer kurzen Unterbrechung

betreute er dort von der E-Jugend bis zu den 2. Herren alle Mannschaften.

Glücklicherweise zog Ihn die Liebe ins Murgtal und zur HSG.

 

Marc, herzlich Willkommen bei uns!

 

 

 

Mini-Derby der HSG Murg

 

Zum Abschluss der Saison 2016/17 trafen sich die Minis der HSG Murg zu einem Spiel. In den letzten Monaten wurde die Regeln des Handballspielens in den Trainingseinheiten eingeübt. Am 18. Juni 2017 wurde schließlich in der Ebersteinhalle Obertsrot die erste Partie von einigen Spielern angepfiffen. Vor der Kulisse der Familien absolvierten die beiden Teams der HSG Murg ein 35-minütiges Spiel. Mit einem Endstand von 15:16 konnte Team Schwarz die Partie für sich entscheiden. Bei dem anschließenden Fünfmeterwerfen hatte jedoch Team Rot die Nase vorne. So gingen alle Spielerinnen und Spieler als zufriedene Sieger aus der Halle. Ein großes Dankeschön geht an den HSG-Leiter Kevin Lumpp, der mit großer Geduld und Einfühlungsvermögen die Partie leitete.

Am 15. September 2017 startet die neue Runde der Minis. Interessierte Anfänger (Jahrgänge 2011 – 2013) sind von 15:30 – 16:30 Uhr in der Realschulhalle Gernsbach herzlich willkommen!

Es spielen (von links):

stehend: Johanna, Emil, Emil, Raphael, Matti, Miriam, Sophie und Luka

kniend: Darian, Noah, Felix, Jonas, Martin und Lorenz

liegend: Nils und Elias

 

 

26.04.2017: HSG Murg in der Johann-Belzer-Schule

 

Am vergangenen Dienstagvormittag besuchte eine kleine Delegation der HSG Murg die Johann-Belzer-Schule in Weisenbach. Im Sportunterricht brachten die Übungsleiter den Schülern die Grundlagen des Handballsports näher. Die Schüler waren mit großem Einsatz dabei und waren begeistert.

 

Am kommenden Samstag, dem 29.04., veranstaltet die HSG Murg ein Schnuppertraining für alle Schüler der Jahrgänge 2003-2006. Beginn ist um 10 Uhr in der Stadionhalle in Gernsbach.

 

 

Dezember 2016

Weihnachtsfeier der F-Jugend

 

Zum Jahresende veranstalteten die Kinder der F-Jugend eine Weihnachtsfeier. Weil die Mannschaft mit mittlerweile fünfzehn Kindern immer weiter anwächst, konnte ein Trainingsspiel gegeneinander stattfinden. Das Elternpublikum brachte Gebäck mit und so konnte nach dem Spiel gemütlich bei Kinderpunsch und Plätzchen zusammengesessen werden. Während der letzten drei Turnieren konnten immer wieder Siege eingefahren werden und das Trainerteam freut sich schon auf das kommende Jahr und weitere spannende Turniere. Das erste Training im neuen Jahr startet am 13. Januar 2017. Bis dahin wüschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Katha & Sina

 

 

Dezember 2016

Jahresabschluss der Kleinsten

 

Am letzten Freitag feierten die Minis der HSG Murg den Abschluss des Jahres 2016 im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier. Zwanzig Kinder zwischen vier und sechs Jahren brachten Eltern und Geschwister mit, um gemeinsam in gemütlicher Runde Kinderpunsch zu trinken und Plätzchen zu essen. An aufgebauten Stationen konnten sich alle austoben und Spaß haben. Am Ende bekam jedes Kind ein süßes Geschenk in Form eines Rentiermuffins. Mit diesem gelungenen Abschluss verabschiedet sich die Minimannschaft in die Winterpause. Am 13. Januar startet das Training wieder zur gewohnten Zeit von 15:30 bis 16:30 Uhr in der Realschulhalle. Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 freut sich das Trainerteam auf das kommende Jahr und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

Chiara, Gino, Laura, Chiara und Sina

Die HSG präsentiert den Zeitnehmer der 1. Herrenmannschaft

 

Als Zeitnehmer und Sekretär trägt Rudolf Huber viel Verantwortung für den reibungslosen Ablauf eines Handballspiels. Gemeinsam mit den Schiedsrichtern achtet er auf die Einhaltung des Regelwerks der beiden Mannschaften.

Ebenso ist er natürlich auch ein fester Bestandteil unseres Teams.  Vielen Dank, Rudolf!

 

Grundschulaktionstag 2016

 

Wie in den vergangenen Jahren nahm die HSG Murg auch dieses Jahr wieder am Grundschulaktionstag teil.

Schirmherr der Veranstaltung ist der DHB gemeinsam mit dem SHV.

Von den Grundschulen in Forbach und Gernsbach nahmen zusammen 88 Schüler der zweiten Klasse teil.

Mit vorgegebenen Übungen wurde das Talent im Umgang mit dem Ball abgerufen und bewertet.

In kleinen Gruppen wurde mit viel Spaß acht Stationen durchlaufen. Mit einem abschließenden Handballspiel wurde der Aktive Teil beendet.

Mit der Ausgabe von Urkunde, Button und einem kindergerechten Handball Regelheft des SHV an die Schüler wurde der Grundschulaktionstag abgeschlossen.

Die HSG Murg bedankt sich bei allen Kindern und Lehrern der Klingenbachschule in Forbach bzw. der Von-Drais-Schule in Gernsbach, sowie allen ehrenamtlichen Helfern der HSG für einen gelungenen Aktionstag.

Die HSG präsentiert die 4 Zeitnehmerinnen der Damen

 

Zeitnehmer und Sekretäre unterstützen die Schiedsrichter bei ihrer Arbeit und sorgen so mit für den reibungslosen Ablauf eines Handballspiels. . Um so mehr freut es uns, gleich vier Zeitnehmerinnen im Team der Damen HSG Murg begrüßen zu dürfen.
Vielen Dank für Euer Engagement!

 

 

 

 

(hinten von links: Steffi Merkel, Ale Günther - vorne von links: Simi Mohrlok, Ronja Machauer)

 

Neu: Handballtraining in Forbach für die Jahrgänge 2006 bis 2009

 

Am 5. September dieses Jahres trafen sich zehn Kinder in der Sporthalle Forbach, um im Rahmen des Ferienprogrammes an einem Handballnachmittag teilzunehmen. Während den zweieinhalb Stunden wurden die Kinder spielerisch an die Handballregeln herangeführt. Mit der bunten Mischung aus Anfängern und erfahrenen Spielern zwischen sieben und zwölf Jahren kam am Ende ein Handballspiel zustande.

Alle Kinder waren mit so viel Spaß und Elan dabei, dass sich die HSG Murg entschlossen hat, ab dem 10. Oktober ein Handballtraining in Forbach für die Jahrgänge 2006 bis 2009 anzubieten. Dieses findet immer montags von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Sporthalle Forbach statt. Die Trainer der HSG Murg freuen sich über viele interessierte Kinder, die Lust haben, das Handballspielen auszuprobieren und Teil der F-Jugend- und E-Jugendmannschaft zu werden.

 

 

Katja hat „JA“ gesagt

 

Am 24. September 2016 gaben sich unsere ehemalige Spielerin Katja und ihr Mario in der St. Johannes Baptista Forbach das Ja-Wort.

Das Damenteam und die HSG Murg wünschen den Beiden das Allerbeste auf dem gemeinsamen Lebensweg.

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme der F-Jugend am Kuppenheimer Rasenturnier

 

Am dritten Juli nahm unsere F-Jugend erfolgreich am 8. Heinz von Heiden Pokal teil. Von vier Spielen konnte die Mannschaft zwei deutliche Siege einfahren. Mit diesem erfolgreichen Turnier verabschiedet sich die F-Jugend nun in die Sommerpause.

 

 

25.04.2015

Erstes Trainingsspiel der Kleinsten

Am vergangenen Sonntagvormittag traten unsere Kleinsten die Reise nach Rheinmünster an. Die Gastgeber hatten die 10 Kinder aus dem Murgtal im Alter zwischen drei und sieben Jahren eingeladen. Für beide Teams war es das erste Spiel der Saison bzw. für manche Kinder sogar das erste Spiel überhaupt. Nach 35 Minuten Spielzeit konnten die Minis der HSG Murg einen 7:10 Sieg feiern.

Ein großes Dankeschön nach Rheinmünster für die herzliche Gastfreundschaft und das faire Spiel.

R.I.P. Tobi

 

Wir trauern um unseren lieben Freund und Sportkamerad Tobias Lang.

Am vergangenen Mittwoch erfuhren wir vom tragischen Unfalltod von Tobias. Plötzlich wurde er aus unserer Mitte gerissen, ohne Vorwarnung, für uns alle unfassbar. Wir denken in diesen schweren Stunden an seine Familie und Angehörigen.
Tobias war seit 2004, ab der D-Jugend bei uns aktiv, sowohl auf als auch neben dem Spielfeld. Er war beim Sport immer ein Rückhalt für seine Mannschaft, aber auch im privaten Bereich für seine Freunde und sein Umfeld. Er war ein absolut fester Bestandteil unserer Gemeinschaft, und wird dies für immer bleiben. Wir werden seine liebe, lebensfrohe Art sehr vermissen, und er hinterlässt eine schmerzliche Lücke.

Warum musste das Schicksal so grausam sein? Wir werden es nie verstehen.

 

 

Tobias

Vielen Dank für die schöne Zeit. Sie war viel zu kurz.

Wir werden Dich immer in unserer Erinnerung und in unseren Herzen behalten.

 

Deine HSG Murg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wechsel an der Spitze der Handballabteilung TV Gernsbach

 

Am vergangenen Mittwoch fand im Kreise der Mitgliederversammlung der Abteilung Handball TV Gernsbach die Wahl für die Nachfolge des im Februar ausscheidenden Abteilungsleiters Tomislav Orlovic statt. Nach über 11 Jahren kündigte T. Orlovic letztes Jahr den bevorstehenden Rückzug aus beruflichen und privaten Gründen an. Gewählt wurden einstimmig zum neuen Abteilungsleiter Kevin Lumpp sowie Katharina Felder als Stellvertreterin. Beide sind derzeit aktive Spieler jeweils in den ersten Mannschaften im Herren- bzw. Damenbereich der HSG Murg, sind akzeptiert, respektiert und zeichnen sich durch Engagement sowie die erforderliche Begeisterung in dieser Vorbildfunktion aus. Zudem ist K. Felder auch Trainerin der HSG-E-Jugend.

T. Orlovic blickte nochmals zurück auf den Beginn seiner Amtszeit, den Erfolgen, nicht nur sportlich sondern auch auf positive Punkte außerhalb des Spielfeldes zurück. Ein weiterer wichtiger Meilenstein war durchaus die Vorbereitung und Start der Spielgemeinschaft HSG Murg in 2013, bestehend aus den Handballabteilungen des TV Forbach, TV Gausbach sowie TV Gernsbach. Wie sich heute herausstellt, eine absolut richtige und zukunftsfähige Lösung für den Handball im Murgtal. Orlovic wünschte beiden viel Erfolg für die neue Aufgabe und forderte alle Mitglieder auf, die Führungsspitze hier wie bisher auch zu unterstützen.

 

Interne Weihnachtsfeier der Damen

 

Wie jedes Jahr veranstalteten wir auch in diesem Jahr die Damen ihre interne Weihnachtsfeier :)
Die Damen wünschen allen Schöne Weihnachten und eine erfolgreiche Runde:)

2015:

Weihnachtsfeier der kleinsten Murgler

 

Am letzten Freitag kamen über 30 Kinder der Minis und F-Jugend der HSG Murg in die Realschulhalle Gernsbach, um das letzte Mal 2015 gemeinsam Spaß zu haben. Während der Bewältigung von drei aufgebauten Stationen und einer Runde Feuer-Wasser-Sturm kamen sich die beiden Teams, die normalerweise getrennte Trainingszeiten haben, näher. Nach einer halben Stunde stattete der Handball-Nikolaus der Schar einen Besuch ab. Die Kinder freuten sich über selbst gemachte Krümelmonster und zwei Rollbretter, die sofort von ihnen (und später den Trainern) ausprobiert wurden. Anschließend fand bei Kinderpunsch und mitgebrachten Plätzchen ein kleiner Umtrunk mit den Eltern statt, bei dem sich die Möglichkeit ergab, untereinander ins Gespräch zu kommen. Alles in einem war es ein gelungener Abschluss einer Saison mit zahlreichen Trainingsteilnehmern (Stand Dezember 2015: 30 Minis, 20 F-Jugendspieler). Das nächste Training im neuen Jahr findet am 15. Januar 2016 statt, bis dahin wünscht der Trainerstab allen frohe Weihnachten und eine guten Rutsch ins neue Jahr. 

 

Jahreswechsel und Trainerwechsel

 

Das Jahr 2016 ist noch frisch und die Vorstandschaft der  HSG Murg wünscht allen Spielern, Gönnern und Freunden ein guten Start ins neue Jahr und bedankt sich für die viele Unterstützung im vergangenen Jahr.

Dies nehmen wir auch als Anlass für die Bekanntgabe eines Trainerwechsels.

Thorsten Bressmer, bisheriger Trainer unserer Landes- und Bezirksliga Damen, verlässt uns aus privaten und beruflichen Gründen. Dies bedauern wir sehr, danken aber für sein Engagement in unserem Verein und wünschen ihm für seine zukünftigen Herausforderungen alles Gute.

Als neuen Trainer konnte die HSG keinen unbekannten im Handball verpflichten. Nach Rückzug aus der Herrenmannschaft kurz vor Rundenbeginn (wir berichteten), darf Vorstand Dirk Reule mit stolz auf Rene Kraus zurückgreifen, der die Damen ab sofort trainiert und betreut. Intensive Gespräche haben den „neuen / alten“ überzeugt und er stellt sich der Herausforderung gerne. „Damen sind schon etwas anderes als Herren, aber nichts ist unlösbar“.

Reule wünscht sich „nur“ den Verbleib in der Landesliga im guten Mittelfeld und das Wohl seiner Spielerinnen.

 

 

 

 

Saison 2015/16

 

Hallo Freunde, Fans und Gönner der HSG Murg,
Liebe Spielerinnen und Spieler,
sowie alle helfenden Hände im Hintergrund,



Euch allen gilt mein ganz besonderer Dank, denn ohne euch alle hätte die HSG keine Überlebenschance. Das dritte Jahr wurde mit meiner Wiederwahl an der Jahreshauptversammlung eingeläutet und ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen. Besonderer Dank an alle, die ein Amt innerhalb der HSG Murg besetzten und ihr ehrenamtliches Engagement und ihre kostbare Zeit für den Verein einsetzten. Auch darf ich mich noch von den Spielerinnen und Spielern verabschieden, die aus verschiedensten Gründen den Handball Sport an den Nagel gehängt haben. Ich hoffe wir sehen uns hin und wieder noch in der/ den Hallen. Alles Gute für eure Zukunft!

Einige Neuerungen haben uns die vergangenen Wochen gebracht, unter anderem die notwendig gewordene Vernetzung mit dem Internet. So werden nun zum Beispiel Spielberichte, gemeldete Mannschaften und die Liste mit den Trainern auf der Seite des Handball Verband Württemberg online gestellt und miteinander verknüpft.

Diese Saison wurden folgende Mannschaften gemeldet:

Seniorenmannschaften:

Damen 1,
Damen 2,

Herren 1,
Herren 2,

Jugendmannschaften:

A-Jugend männlich
B-Jugend weiblich
B-Jugend männlich
C-Jugend männlich
D-Jugend gemischt
Sowie je eine gemischte Mannschaft im Bereich E und F Jugend und Minis.


Gerne können Sie auch Kontakt unter E-Mail hsg-leiter@hsg-murg.de aufnehmen.

Ich wünsche allen Handballfreunden eine tolle Saison und unseren Spielern, sowie Spielerinnen, eine verletzungsfreie Zeit!

 

Ihr / Euer HSG Leiter Dirk Reule

 

 

Mit Bestürzung hat die HSG Murg die traurige Nachricht vom plötzlichen Tod unseres ehemaligen Förderer und Gönner Stephan Kellner aufgenommen.

Er hat intensiv den Gernsbacher Jugendhandball gefördert und den Kindern immer dadurch eine Freude bereitet.

Wir werden ihn nie vergessen und sind mit unseren Gedanken in dieser schweren Zeit bei seiner Familie.

 

HSG Murg

 

 

HSG Murg D-Jugend-Kreismeister 2014/15

 

Nach 15 Spielen und einer überragenden Punktbilanz von 28:2 sicherte sich die gemischte D-Jugend der HSG Murg mit ihrem Trainer Hans-Peter-Grässel,  überlegen die Kreismeisterschaft. Auf diese Truppe kann man nur stolz sein, zumal sie auch schon in der Vergangenheit tolle Erfolge verbuchen konnten.
Vielen Dank auch an das Betreuerteam Felix Fritz und Gerald Kormann.


Zur Mannschaft gehören: Ina Rahner, Kira Lanz, Jan Kraft, Pascal Schoch, Michel Weber, Lenny Wunsch, Magnus Wittemann, Nils Reichert, Tim Schuster, Tim Kalmbacher, Fabian Lieser, Lennart Schürrmann, Tamino Jocher, Nils Pfeffinger, Carl Gerlach, Moritz Müller

 

 

Bundesliga Handball bei den Löwen!

 

Am vergangenen Dienstag besuchten 112 Handballer der HSG Murg das Bundesliga Spiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der MT Melsungen. Im Topspiel, Zweiter gegen Sechster, vor über 9.000 Zuschauer in der SAP Arena Mannheim, gab es neben vielen internationalen Topspielern auch 5 aktuelle deutsche Nationalspieler zu bestaunen.


Nach einer spannenden und abwechslungsreichen ersten Halbzeit (16:16) konnten sich die favorisierten Löwen am Ende mit 32:26 durchsetzen! Mit diesem Sieg haben die Löwen weiterhin Chancen auf die Meisterschaft.

 

 


Weihnachtsfeier

 

D-Jugend, C-Jugend, B-Jugend und einige mutige C-Mädels trafen sich zu einem besonderen Weihnachtsevent in der Ebersteinhalle. Zuerst wurde ein gemischtes Handballturnier ausgespielt, bei dem auf verschiedenste Art und Weise jeweils das Anspiel erkämpft werden musste,und auch die Punkteverteilung nach einem zuvor bestimmten Modus erfolgte.  Offensichtlich hatten alle Beiligten viel Spass dabei ! Pizza,  Gebäck und Getränke sorgten dann noch für das leibliche Wohl! Eine schöne Aktion, die man vielleicht auch in den kommenden Jahren noch ausbauen könnte!

Spende für Robin

 

Forbach/Loffenau (gk).

Seit einem Verkehrsunfall im Oktober 2011 ist der 25-jährige Loffenauer Robin Bolz querschnittsgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Zwischenzeitlich wurde von Freunden und Vereinen aus Loffenau und Umgebung die Initiative „Wir bewegen Robin“ gestartet, um dem jungen Mann ein möglichst selbständiges Leben zu ermöglichen. Auch die Handballspielgemeinschaft (HSG) Murg möchte Robin unterstützen und führte eine Spendenaktion unter Spielern und Zuschauern durch. Das Ergebnis waren 555 Euro, die HSG-Leiter Dirk Reule und der Initiator der Aktion, Hubert Kraft, vor dem Heimspiel gegen die TS Ottersweier am Samstag an Robin Bolz übergaben.  

Der junge Loffenauer ist ab dem fünften Halswirbel abwärts querschnittsgelähmt, Tetraplegie ab C5 ist der medizinische Fachausdruck für diese Lähmung. Auch die Funktion der Arme und der Händen ist eingeschränkt. Im Elternhaus wurde das Erdgeschoss barrierefrei umgebaut. Momentan ist Robin Bolz noch 24 Stunden Betreuung zu Hause angewiesen. 

Trotz dieser Einschränkung hat der 25-jährige Loffenauer vor wenigen Wochen sein Studium der Fachrichtung Fahrzeugtechnologie an derHochschule Karlsruhe erfolgreich abgeschlossen. Bevor es ans Bewerbungsschreiben geht, steht jedoch eine weitere Rehabilitationsmaßnahme in Bad Wildbad an. Ziel ist es, seine Selbständigkeit zu verbessern. 

Parallel dazu sucht Bolz nach alternativen Rehabilitationsformen. So arbeitet ein Pforzheimer Rehazentrum damit, die Beweglichkeit zu aktivieren, in dem sie Querschnittsgelähmte von Therapeuten gestützt auf die Beine stellen. „Sie gehen neue Wege, das wird von den Krankenkassen nicht bezahlt“, sagt Robin Bolz. Eine solche dreimonatige Intensivrehabilitation ist sehr teuer, die Kosten steigen schnell auf einen fünfstelligen Betrag. 

In den zurückliegenden Jahren wurden von der Initiative „Wir bewegen Robin“ bereits zahlreiche Aktionen organisiert, um Spendengelder zu sammeln. Zuletzt konnte dadurch ein Handbike angeschafft werden, mit dem sich der Aktionsradius von Robin Bolz vergrößert. Auch ein auf Handbetrieb umgerüstetes Auto soll 2015 angeschafft werden. Der Loffenauer ist seit vielen Jahren KSC-Fan und Stammgast im Wildparkstadion. Der Besuch beim Heimspiel der HSG Murg das jedoch erste Handballspiel, das er live verfolgte.

Wer Robin Bolz unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende an die Evangelische Kirchenpflege, Kontonummer: 4776160, BLZ: 666 500 85bei der Sparkasse Pforzheim-Calw, Verwendungszweck: Wir bewegen Robin (IBAN:DE50666500850004776160, BIC: PZHSDE66XXX). Weitere Informationen auch zu auf der Homepage www.wir-bewegen-robin.de.

 

Quelle: BNN



Grundschulaktionstag 2014 Forbach

 

Auch diese Jahr nahm die HSG Murg am Grundschulaktionstag des DHB / SHV in Forbach an der Klingenbach Schule teil. An dieser Aktion sind die zweit Klässler der Mittelpunkt des Geschehens. In verschiedenen Aufgaben wurde das Talent im Umgang mit dem Ball (Schwerpunkt Handball) abgerufen und bewertet. In kleinen Gruppen wurden insgesamt acht Stationen durchlaufen. Zur Stärkung gab es in der Pause Brezeln und etwas zu trinken. Das Programm wurde nach ca. 3 Stunden beendet. Mit Urkunde, Laufzettel, Button und einem kindergerechten Handball Regelheft des SHV wurden die Kinder ausgezeichnet. Wir danken den Kindern und den Lehrern der Klingenbachschule, sowie den ehrenamtlichen Helfern der HSG für einen gelungenen Aktionstag.

 

Unsere Evi hat „JA“ gesagt

Am 09. August 2014 gaben sich unsere aktive Spielerin Evelyn und ihr Marc in der Sel. Bernhard von Baden Kirche in Gausbach das Ja-Wort

Die HSG Murg und „ihre Mädels“ wünschen den Beiden und deren Söhnen das Allerbeste auf dem gemeinsamen Lebensweg.

Verbandsentscheid der VR-Talentiade in Steisslingen

 

Tolle Leistungen und strahlende Gesichter bei Steißlinger Volksbank-Talentiade!

Unter den zwölf „Siegerkindern“: Ina Rahner.

Am 12.Juli  fand in Steißlingen der Verbandsentscheid der VR-Talentiade im Bereich Handball statt. Mit dabei waren unsere Jugendspieler Jan Kraft und Ina Rahner. In den vorhergehenden Bezirksentscheiden hatten sich 58 Jungs und Mädels aus sämtlichen Vereinen Südbadens in zahlreichen Koordinationsaufgaben sowie zwei Handballspielformen gegen alle anderen Kinder durchgesetzt. Unter den Augen von Volksbankvertretern durften sich die Neun- bis Elfjährigen nun also mit den besten Nachwuchstalenten des Verbands messen. Und was die Junghandballer den cirka 100 Zuschauern zeigten, konnte sich mehr als sehen lassen: Die Koordinationsaufgaben wurden mit viel Spaß und Ehrgeiz gemeistert und beim Handball, wo die in Mannschaften, die nach Bundesligateams benannt waren, spielten, zeigten alle, was in ihnen steckt.

Am Ende des Tages wurden dann die gezeigten Leistungen vom 30-köpfigen Helferteam ausgewertet und so die zwölf erfolgreichsten Teilnehmer ermittelt. Aus Sicht der HSG Murg war das Ergebnis ganz besonders erfreulich: Ina Rahner konnte sich unter den 12 besten Kinder platzieren. Sie darf sich nun gemeinsam mit den elf anderen „Siegerkindern“  auf einen eintägigen Ausflug als Belohnung freuen. Wo dieser Ausflug hingehen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Die Spannung stieg noch einmal an, als von diesen zwölf Kindern drei ausgelost wurden, die gemeinsam mit den Kindern, die die Talentiade in anderen Verbänden für sich entschieden haben einen zweitägigen Ausflug machen dürfen. Jedes Jahr wird durch den BWGV ein anderes Sporthighlight geboten. So wurden u. a. schon die Weltmeisterschaften im Handball, Aerobic, oder Ski besucht. Eine der drei glücklichen Gewinner war Ina Rahner.

Die HSG Murg gratuliert Ina und auch Jan für diese herausragende Leistung und ist sehr stolz auf seine Talente

Quelle: www.handball-server.de und www.vr-talentiade.de

 

 

Erfolgreiches AH-Team

Die alten Herren der HSG Murg haben am vergangenen Wochenende beim Schinken-Cup der HSG Kuppenheim/Muggensturm einen sehr guten 2.Platz errungen. Mit einer Niederlage und 3 Siegen verpasste man nur um ein Tor bzgl. Tordifferenz den ersten Platz.

Nichtsdestotrotz war es für die Jungs ein Erfolg und das Wichtigste vor allem: ohne Verletzungen!

 
AH-Team HSG Murg

Ina und Jan haben sich bei der VR-Talentiade für die 3. Stufe auf Verbandsebene in Steißlingen qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

C-Jugend der HSG Murg holt sich Bezirksmeisterschaft

Stehend von links: Laurenz Müller; Marius Schneider; Luca Pfeifle; Timo Hertweck; Sören Künstel; Tim Fugger; Pirmin Felder; Leon Karcher; Lee Fritz; Sven Spissinger; Trainer Magnus Unger

kniend v.l.: Robin Töpsch; Ansgar Widerrecht; Max Schmid; Felix Fritz

Es fehlt: Kim Schneider

In ihrer ersten gemeinsamen Saison sicherten sich die C-Jugend Handballer der HSG Murg mit ihrem Trainer Magnus Unger den Bezirksmeistertitel. Die Punktebilanz von 38:2 und ein Torverhältnis von 762:457 zeigt die deutliche Überlegenheit der Jungs in dieser Klasse. Diese Mannschaft ist gespickt mit jungen Talenten und sollten keine Abgänge zu verzeichnen sein, muss mit diesem Potenzial in den nächsten Jahren unbedingt eine Qualifikation für die Südbadenliga angestrebt werden.

 

 

Teilnahme der E-Jugend HSG Murg bei der VR-Talentiade am 26.04.2014 in Sinzheim

Teilnahme der E-Jugend HSG Murg bei der VR-Talentiade am 26.04.2014 in Sinzheim

Der BSV Phö­nix Sinz­heim und die Volks­bank Baden-Baden/Rastatt orga­ni­sie­rten zusam­men ein viel­fäl­ti­ges Sport­fest. Bei der Ver­an­stal­tung  im Rah­men der VR-Talentiade am 26.04.2014 sol­len sich Mäd­chen und Jun­gen der Jahr­gänge 2003 und jün­ger mit­ein­an­der mes­sen und beson­ders begabte Talente ent­deckt wer­den. Diese Ver­an­stal­tung gehört zur Sport­för­de­rung VR-Talentiade. Die Volks­ban­ken Raiff­ei­sen­ban­ken in Würt­tem­berg haben das Kon­zept im Jahre 2000 zusam­men mit den würt­tem­ber­gi­schen Sport­fach­ver­bän­den der Sport­ar­ten Fuß­ball, Hand­ball, Leicht­ath­le­tik, Ski, Ten­nis und Tur­nen auf­ge­stellt. Die teilnehmenden Mannschaften waren die HSG Murg 1 und 2, die SG Ottersweier/Großweier, der TV Sandweier und der BSV Phö­nix Sinz­heim.
Alle Teil­neh­mer des Talen­te­ta­ges in Sinz­heim erhiel­ten bei der Sie­ger­eh­rung durch einen Ver­tre­ter der Bank ein kleines Geschenk und eine Urkun­de über­reicht. Trotz ersatzgeschwächter Anreise hat es am Endes des Tages den teilnehmenden Handballkids großen Spaß gemacht.

 

 

Am letzten Juli Wochenende war es wieder soweit. Die Seniorenmannschaften der neu gegründeten HSG Murg reisten  zum 50. Oberndorfer Handballturnier. Bei Son­nenbrandwetter, toller Stimmung und guter Musik kämpfte man am Samstag um den Turniersieg im Beachhandball. Mit insgesamt 40 Mannschaften wurde jeweils eine Damen- und Herrenmannschaft zu einem Team zusammengelost. Die Regeln des Beachhandballs wurden teils vom Hallenhandball abgeleitet. Zusätzlich hatte man einige Besonderheiten mit eingebaut, so dass zum Beispiel Kempa- und Torwarttore doppelt zählten.

Wie in den letzten zwei Jahren, konnten auch dieses Jahr wieder Podiumsplätze er­reicht werden. Die HSG Herren belegten mit den Frauen vom TSV Geislingen den 3. Tabellenplatz, unsere Damen wurden mit den Männern aus Vaihingen Turniersieger.
Auf der anschließenden Flower-Party wurde der Erfolg beider Mannschaften noch ausgiebig und lange gefeiert.

Liebe Handballfreunde und Freundinnen,

Wie Sie sicher alle schon wissen, sind der TV Gernsbach und die HSG Forbach/Gausbach ab dieser Saison eine Spielgemeinschaft eingegangen. Zusammen bilden wir nun die HSG Murg.

Natürlich wird die Vorbereitung der einzelnen Mannschaften bereits zusammen bestritten. Schon im Vorfeld haben die Vorstandschaft der HSG Forbach/Gausbach und des TV Gernsbach viele Stunden darauf verwendet alles sorgfältig zu planen. Aber nicht nur der Vorstand war eingebunden, sondern auch viele Funktionäre und Spieler.

Nach dieser intensiven Planungsphase ist es jetzt soweit, es wurde ein Vorstand für die HSG Murg gewählt. Dieser möchte nun unseren 8. Mann bzw. 8. Frau auf dem Feld abholen: Sie.

Als Eltern, Fans, Funktionäre, freiwillige Helfer und finanzielle Basis ist es dem Vorstand sehr wichtig auch Sie fest in die neue HSG einzubinden.

Aus diesem Grund lädt Sie der neue Vorstand recht herzlich zu einem Infoabend im Sonnengarten ein, bei dem sich alles um die neue HSG dreht. Sie können die einzelnen Mitglieder und Ihre Aufgaben kennenlernen, Fragen rund um die HSG stellen und an der ein oder anderen Stelle eine konstruktive Diskussion führen.

 

Wo? Im Sonnengarten

Wann? Am 12.09.2013 ab 19.30 Uhr

 

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen!!!

 

Maurice sagt "JA"!

Am 24. August haben Carmen und Maurice sich in der St. Johannes Kirche Forbach das "Ja"-Wort gegeben. 
Die HSG Murg gratuliert den beiden herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg und Freude auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.

Wenn aus Konkurrenten Freunde werden

Quelle: BT vom 24.06.2013

Wenn aus Konkurrenten Freunde werden

Die Vorstandschaft der neuen HSG Murg

Erste Mitgliederversammlung der HSG Murg /Sportliche Erfolge fest im Blick/Ziel: Herrenmannschaft in der Landesliga


Von Katharina Vogt


Forbach (kv) -Aus ehemaligen sportlichen Konkurrenten werden Freunde - zumindest diejenigen, die sich dem Handball verschrieben haben. Am Freitagabend fand im Clubhaus in Gausbach die Gründungsversammlung der HSG Murg statt. Als prominente Gäste waren die Bürgermeister Dieter Knittel und Kuno Kußmann nach Gausbach gekommen.


Bei dieser ersten ordentlichen Mitgliederversammlung wurde nicht nur der Vorstandskreis gewählt, sondern die Mitglieder von den drei Stammvereinen aus Forbach, Gausbach und Gernsbach wurden auch aus erster Hand über Ziele und Struktur der HSG Murg informiert. Geführt wird dieser Zusammenschluss künftig von HSG-Leiter Dirk Reule, Schriftführer ist Rainer Merkel, Kassiererin Adrijana Schmieder, die alle einstimmig von der rund 60-köpfigen Versammlung gewählt wurden. Außerdem ist jeder Stammverein durch seinen amtierenden Handballabteilungsleiter automatisch im Vorstand vertreten: für den Turnverein Gernsbach wird das Tomislav Orlovic, für den TV Forbach Michael Amschlinger und für den TV Gausbach Marco Reif sein.

 

Orlovic eröffnete die Versammlung mit einem kurzen Rückblick auf den Verlauf der Verhandlungen, die sich über sieben Monate hingezogen hatten. "Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden wir uns aus der jahrzehntelangen Selbstständigkeit. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Spielgemeinschaft der A- und B-Jugend gemacht." Er erinnerte an den Erfolg der B1-Jungs, die mit den Trainern Jürgen Gareus und Jürgen Lingenau die Bezirksklasse gewonnen hatten. Vor der HSG Murg liegt nun viel Arbeit. Die Vorbereitung der Saison 2013/2014 erfordere fast wöchentliche Besprechungen zur Klärung aller offenen Fragen, so Orlovic.

 

Forbachs Bürgermeister Kuno Kußmann fungierte als Wahlleiter. Schnell und ohne Gegenkandidaten waren die Posten von Kassierer (Adrijana Schmieder), Schriftführer (Rainer Merkel) und HSG-Leiter (Dirk Reule) besetzt. Dirk Reule bat mit viel Humor die Handballer um Mitarbeit und vor allem die Abteilungsleiter um Zuarbeit: "Ich möchte mich aktiv für den Handballsport einbringen." Er könne aber nicht überall sein und werde sicherlich auch manchmal Hilfe brauchen.

Die Vertreter der Muttervereine, Rüdiger Ochs (TV Gausbach), Katja Weißhaar (TV Gernsbach) und Harald Efthymiou (TV Forbach), gratulierten für ihre Vereine den Verhandlungsführern für die Professionalität, Disziplin und das Vertrauen, mit denen die Verhandlungen geführt worden seien. Herzblut und Engagement seien vorbildlich.

 

Alle wünschten in ihren Grußworten der HSG tolle Erfolge. Der Traum Landesliga für die gemeinsame Herrenmannschaft 1 wurde zwar belächelt, aber in jedem Traum steckt ein Fünkchen Wahrheit. Nicht nur die Funktionäre erwarten, dass die HSG Murg zu einer Handballhochburg werden wird. Nach organisatorischen Bekanntmachungen und der Bitte, Ausschau nach Trainern zu halten, endete die Versammlung.

Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball