05.11.2018: 1.Damen

HSG Murg - TV Friesenheim  19:25

 

the theme procedure as ……………

 

Neues Wochenende neuer Gegner gleicher Spielverlauf:

Am Samstag war der TV Friesenheim bei uns in der Ebersteinhalle zu Gast. Obwohl die Voraussetzung für dieses Spiel, Trainingsbeteiligung durch Krankheit, nicht gerade rosig aussah hatte man sich doch erhofft dieses Spiel für sich zu entscheiden. Aber leider kam es anders! Schnell lag man durch Unachtsamkeiten in der Abwehr und im Angriff bis zur zwanzigsten Minute mit 3:12 im Rückstand. Die Mannschaft agierte nervös und unkonzentriert. Was tun?

Durch Umstellung der Abwehr erhoffte man sich den Gegner aus dem Spielfluss zu bringen, welche auch den erhofften Erfolg hatte. Man schaffte es die Friesenheimer Damen aus dem Konzept zu bringen so das Sie zehn Minuten kein Tor mehr erzielten. Ein Ruck ging durch die Mannschaft und man verkürzte den Rückstand bis zur Pause auf 7:12.

Nach der Pause Spielten unsere Damen konzentrierter und man hielt das Spiel offen und konnte den Vorsprung des Gegners in der 35 Minute auf vier Tore verkürzen. Man blieb dran und konnte aus einer zum jetzigen Spiel gut stehenden Abwehr heraus mithalten. Letztendlich mußte man sich nach sechzig Minuten dem Gegner geschlagen geben den ein Rückstand von 9 Toren aufzuholen kostet enorme Kraft und Kondition die leider derzeitig nicht vorhanden ist. Verlor man die erste Halbzeit noch mit 7:12 konnte man die zweite offener gestalten, welche mit 12:13 für den TVF endete. Vielleicht schaffen es unsere Damen in den nächsten Spielen von der ersten Sekunde an richtig auf dem Platz zu stehen so das man nicht immer einem Rückstand nachlaufen muß den die Möglichkeiten sind bei allen Spielerinnen vorhanden.

Nächstes Wochenende kommt die Reserve der Sinzheimer Damen zu uns in die Ebersteinhalle, welche direkt hinter uns auf dem vorletzten Platz in der Tabelle stehen. Das Trainerteam hofft das man sich diese Woche intensive und ohne Absagen im Training darauf vorbereiten kann und dann am Wochenende was Zählbares auf der Habenseite steht, sonst befindet man sich gnadenlos im Abstiegskampf.

Es Spielten:

E.Krämer, M.Eisenbarth.E.Baier, C.Hintze (2), A.Gerstner, A.Kraft, M.Fritz (5), C.Reiß (4), J.Fortenbacher (1), A.Mungenast (4) ,S.Karnasch (2), K.Felder (Tor), L.Winkler (1), R.Stelzer (Tor)

 

 

05.11.2018: 1.Herren

TuS Memprechtshofen – HSG Murg 29:30 (16:13)

 

Last Second Sieg in Helmlingen

 

Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und gingen zunächst in Führung (2:0, 2.Min; 5:2, 8.Min). Nach und nach kam die HSG Offensive besser ins Spiel, sodass man verkürzen (7:6, 11.Min) und schließlich ausgleichen konnte (9:9, 17.Min). Der Treffer zum 10:11 markierte die erste Führung (21.Min). Bis zum 12:12 (23.Min) konnte sich keine Mannschaft absetzen. Es folgte jedoch wieder eine schwächere Phase der HSG, dies nutzten die Hausherren um sich bis zur Pause eine Führung heraus zu schießen (16:13). Nach dem Seitenwechsel verteidigte die TuS den Vorsprung zunächst beziehungsweise konnte ihn sogar bis auf 5 Treffer ausbauen (22:17, 38.Min). Doch die Murgtäler gaben sich nicht geschlagen und in der 48. Minute gelang ihnen nach einem 6:1 Lauf der Ausgleich (23:23). Ab diesem Zeitpunkt stand das Spiel auf Messers Schneide, kein Team konnte sich absetzten, die Führung wechselte mehrfach (25:24, 50.Min; 25:26, 51.Min). Ab dem 25:25 legte die HSG immer vor, aber die Gastgeber fanden immer wieder die richtige Antwort. So auch 30 Sekunden vor Schluss zum 29:29. Doch der an diesem Abend stark aufspielende Fabian Unger, sorgte mit seinem Wurf in den linken Winkel, fast mit der Schlusssirene, für den glücklichen Endstand. Eine vor allem kämpferisch starke Leistung, gerade in den 10 Minuten in denen man den 5 Tore Rückstand egalisierte. Am Ende behielt man dann in den entscheidenden Momenten die Nerven und hatte auch das nötige Quäntchen Glück um die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, bevor es dann in der darauffolgenden Woche zum Auswärtsspiel nach Freudenstadt geht (17.11., 20 Uhr).      

 

Es spielten für die HSG: Fabian Ruckenbrod (Tor), Fabian Unger (9), Christian Krämer (4), Jan-Niklas Huber, Marco Gerstner, Marvin Albrecht (3), Birk Grässel (7/4), Christopher Baier (2), Leon Karcher, Pirmin Felder (3), Nico Merkel (2), Florian Schaal

 

 

29.10.2018: E-Jugend 2018/19

 

Die diesjährige E-Jugend der HSG Murg startete am 22. September in die neue Saison. Nach zwei Niederlagen gegen die Panthers aus Gaggenau/ Rotenfels konnte am 14. Oktober der erste Sieg gegen Freudenstadt/ Baiersbronn eingefahren werden. Die HSG-Mannschaft setzt sich aus neun Spielern aus dem hinteren Murgtal und sechs Gernsbachern zusammen. Trainiert werden die jungen Spieler (Jahrgang 2008/2009) von Birk Grässel und Sina Karnasch jeden Freitag von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Ebersteinhalle in Obertsrot. Ein zusätzliches Training bietet Marco Reif jeden zweiten Montag (ungerade KW) von 17:00 bis 18:30 Uhr in Forbach an. Handballinteressierte Kinder sind zum Schnuppern herzlich willkommen!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sanitär- und Heizungsfirma Krauss, die der Mannschaft einen neuen Trikotsatz sponserte.

 

 

19.10.2018: Grundschulaktionstag mit der HSG Murg

 

 

Handballbegeisterung in der Grundschule: Unter dem Motto „Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an!“ fand am Freitag, 12.10.2018 von 9 bis 12 Uhr in knapp 600 Schulen in ganz Baden-Württemberg der „Grundschulaktionstag“ statt. Bei diesem Projekt des Südbadischen Handballverbandes (SHV) legen mehr als 30.000 Mädchen und Jungen der zweiten Klassen das AOK-Spielabzeichen ab.


Auch die Zweitklässler der Klingenbachschule in Forbach beteiligen sich an dieser Aktion. Organisiert und durchgeführt wurde das Ganze durch ehrenamtliche Helfer und Handballer der HSG Murg. Los ging es für die 40 Kinder mit einem kleinen Film, bei dem die grundlegenden Regeln des Handballspiels gezeigt wurden. Anschließend ging es dann in die Halle. Dort konnten sich die kleinen Sportler dann austoben und den tollen Sport „Handball“ selbst kennenlernen. Nach einem gemeinsamen Warmlaufen wurden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt. An 5 verschiedenen Stationen galt es Koordinations-, Geschicklichkeits- und Kraftübungen zu meistern. An der sechsten Station wurde im Team und mit großer Begeisterung ein kleines Handballspiel (4 gegen 4) gespielt. Nachdem alle Stationen durchlaufen waren, gab es eine kleine Stärkung für die jungen Sportler. Zum Abschluss und als Erinnerung an einen schönen „schulfreien“ Sporttag erhielten alle Kinder eine Urkunde, ein kleines Regelheft sowie einen Teilnehmerbutton.

 

 

Die Handballer der HSG Murg bedanken sich bei allen Kindern die begeistert mitgemacht haben, sowie bei der Klingenbachschule Forbach für die Kooperation. Wir freuen uns, wenn wir eurer Interesse am Handball geweckt haben und ihr bei uns im Training vorbeischaut. 

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball