TV Gausbach TV Gernsbach TV Forbach
TV Gausbach           TV Gernsbach                     TV Forbach

14.05.2018, C-Jugend:

Rückblick der C-Jugend Saison 2017/2018

 

Trotz einer Niederlage und einer schwachen Leistung der Mannschaft zum Abschluss der Runde, lässt sich durchaus positiv auf die vergangene Saison zurückblicken. Schließlich belegt man am Ende den 2. Platz der Bezirksklasse und ist somit Vizemeister.

Leider konnte vor der Saison keine richtige Vorbereitung stattfinden, da die Trainerfrage der C-Jugend sehr lange ungeklärt schien. Jedoch fand man zum Glück mit Christopher Baier und Jan-Niklas Huber ein neues Trainerduo. Die beiden Spieler der 1. Herrenmannschaft waren voll motiviert und freuten sich auf die Aufgaben und Herausforderungen der kommenden Saison. Für Christopher Baier war es überhaupt die erste Saison als Trainer, in der er aber sofort voll überzeugte und den Spielern sein Wissen und seine Motivation erfolgreich weitergeben konnte. Jan-Niklas Huber ist schon etwas länger im „Trainergeschäft“. Jedoch war er bis zu dieser Saison im Mini- und E-Jugend Bereich tätig. Wodurch er auch durchaus gespannt auf die neuen Erfahrungen in einer höheren Altersklasse war.

Denkbar schlecht startete man mit einer knappen Niederlage in die Runde. Jedoch folgte eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage, woran man das Potenzial der Mannschaft erkennen konnte. Leider ergaben sich im Verlaufe der Saison einige unnötige Unentschieden und Niederlagen, welche am Ende die Meisterschaft kostete. Schließlich hat man gegenüber dem Meister, der SG Freudenstadt/Baiersbronn, einen Sieg und zwei Unentschieden eine positive Bilanz zu Buche stehen.

Im Großen und Ganzen, ist man stolz, dass man dies erreicht hat und schaut zuversichtliche in Richtung der kommenden Jahre.

In der nächsten Saison(2018/2019) wird Christopher Baier weiterhin als Trainer der C-Jugend erhalten bleiben. Jan-Niklas Huber wird auf Grund eines Studiums das Amt nicht mehr ausführen können. Der neue Trainer neben Christopher Baier wird Marvin Albrecht sein, ebenfalls Spieler der 1.Herrenmannschft.

Für die C-Jugend spielten in dieser Saison:

Pascal D., Nils F., Frederic F., Raphael H., Tamino J., Manuel J., Tim K., Fabian L., Lucas M., Moritz M., Clemens S., Lennart S., Finn W. und Michel W.

 

Vielen Dank an die Spieler, Eltern und Verwandte für eine erfolgreiche Saison 17/18!

Christopher & Jan-Niklas 

 

 

06.05.2018: 1.Herren

HSG Murg - HSG Hardt 2 34/29 (18:18)

 

Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen nach nicht einmal 60 Sekunden schon mit 2:0 in Front. Nach drei Minuten fiel das 2:2. Bis zum 5:5 legten die Gäste immer ein Tor vor (9. Min). Doch es folgte die erste Führung für die Hausherren (7:5, 11. Min). Bis zur 18. Minute hatte diese Bestand (11:9). Es folgte ein 4:0 Lauf der Gäste zum 11:13 (23. Min). Es blieb bis zur Pause weiter eng, kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Hausherren der Ausgleich zum 18:18. Beide Abwehrreihen hatten in Halbzeit eins riesige Löcher. In Hälfte Zwei fanden diesmal die Gastgeber besser (20:18, 34. Min). Aber es blieb ein Spiel auf Augenhöhe (21:21, 37. Min) mit weiter wechselnden Führungen (21:23, 39. Min). Auch 10 Minuten vor Schluss war noch nichts entschieden (26:26, 50. Min). Erst durch einen 4:0 Lauf beim Stand von 28:28 (53. Min) konnten die Hausherren die Weichen auf Sieg stellen (32:28, 55. Min). Endstand 34:29. Durch die gleichzeitige Niederlage der Freudenstädter konnte die HSG am letzten Spieltag noch auf Rang Vier vorrücken. Die HSG Hardt II bleibt Vorletzter und hält damit die Klasse.

 

Tore für Murg: Grässel 9/6, Unger 8, Baier, Huber je 5, Gerstner M. 3, Krämer 2, Albrecht, Gerstner F je 1

 

Tore für Hardt: Frietsch 13/5, Krebs 5, Hofmann, Martin je 2, Bertsch, Echle, Dürrschnabel, Sykownik, Rau, Volz, Wild je 1

 

 

29.04.2018: Damen

TuS Helmlingen – HSG Murg 21:22


Knapper Sieg unserer Damen

 

Unsere Damen haben den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft.
Vergangenen Sonntag mussten unsere Mädels bei den Damen des TuS Helmlingen ran. Die Ausgangslage war klar: Nur ein Sieg sicherte sicher den 2.Platz. Wahnsinnig aufgeregt und mit flatternden Nerven startete unsere junge Truppe über 3:3 (9.Minute) und 9:9 (26.Minute) nur sehr mühsam in die Partie. Viel zu hektische Angriffe und unsaubere Anspiele und Torwürfe machten den Damen das Spiel unnötig schwer.
Zur Pause konnte man sich zum Glück auf 9:11 absetzen und bis zum 17:20 (52.Minute) kurz vor Ende die Führung halten. Jedoch machte sich die anhaltende Nervosität der Mädels erneut bemerkbar, sodass man 3 Minuten vor Schluss nur noch mit einem Tor vorne lag. Ein Tor durch Tanja Feser und ein abermals verschossener 7-Meter (6/11) der Helmlinger retteten in den letzten Minuten noch den 21:22 Sieg, welcher nach derzeitigem Stand den Aufstieg in die Landesliga sichert!
Die Damen bedanken sich bei den zahlreichen Zuschauern und Freunden, die sich in diesen nervenauftreibenden 60 Minuten unterstützt haben und der jungen Mannschaft stets Mut gemacht haben!

 

Es spielten: J. Zapf (Tor), R.Stelzer (Tor), M.Eisenbarth, S.Supper, C. Hintze (5), A.Gerstner, M.Fritz (3), J.Fortenbacher (2), A. Mungenast (2), S.Karnasch (2), K.Felder, L.Winkler, T.Feser (7), A.Kraft (1)

 

 

28.04.2018: 1.Herren

TuS Memprechtshofen - HSG Murg 24:35 (14:18)

 

Gegen den Tabellenneunten wollte man im letzten Auswärtsspiel der Saison noch einmal doppelt punkten. Zunächst verlief die Partie ausgeglichen, nach fünf Minuten stand es 3:3. Danach konnte die HSG das erste Mal etwas davonziehen (4:7, 10. Min). Doch innerhalb kürzester Zeit glichen die Gastgeber wieder aus (7:7, 11. Min). Auch die nächste größere Führung hatte nicht lange Bestand (10:14, 17. Min; 13:14, 21. Min). Beim Stand von 13:16 (23. Min) stellten beide Mannschaften das Tore schießen vorerst ein. Nach fast sechs Minuten fiel endlich der nächste Treffer (13:17, 29. Min). Mit einer vier Tore Führung ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte die HSG direkt auf sechs Treffer erhöhen (14:20, 34. Min). Immer wenn man in der Abwehr stabil stand und schnell und konzentriert nach vorne spielte, überrannte man die Hausherrren förmlich. Allerdings mangelte es immer mal wieder daran, weshalb die TuS noch eine Weile in Schlagdistanz blieb (16:21, 37. Min; 20:25, 44. Min, 24:28, 53. Min). Mit einem 7:0 Laufe beendete man das Spiel und stellte die Weichen endgültig auf Sieg. Mit einem etwas konzentrierteren Auftritt, hätte die Partie allerdings schon früher und deutlicher entschieden werden können. Durch den Sieg bleibt man Tabellenfünfter.

 

Es spielten für die HSG:  Fabian Ruckenbrod (Tor), Birk Grässel (9/3), Florian Gerstner (7), Fabian Unger (6), Jan-Niklas Huber (6), Christopher Baier (4), Florian Schaal (2), Marco Gerstner (1), Patrick Schaal, Marvin Albrecht