Dezember 2020: Seniorenmannschaften spenden für Kinder


Um auch in dieser etwas anderen Weihnachtszeit Kindern aus ärmeren Verhältnissen eine Freude zu machen, entschieden sich unsere Seniorenmannschaften bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Daimler AG Gaggenau mitzumachen.
Für ein Mädchen und einen Jungen im Alter von 10-14 Jahren wurde jeweils ein Schuhkarton zusammengestellt. Inhalt waren sowohl Schreibutensilien als auch Spielsachen, gezahlt aus der jeweiligen Mannschaftskasse.
Wir freuen uns, dass sich unsere Mannschaften solidarisch zeigen und bedanken uns bei der Daimler AG, dass wir ein Teil zu so einer großartigen Aktion beisteuern dürfen.

 

 

Es fallen keine Tore sondern Bäume und Sträucher


In einer tollen Gemeinschaftsaktion, bei gigantischem Wetter, wurde am Freitag und Samstag in Langenbrand, Gewann Ölstein ein verbuschtes und zugewachsenes Geländestück teilweise wieder freigelegt.
Aktive, Vorstandschaft und Eltern arbeiteten in Teams zusammen. Was hierbei geleistet wurde ist enorm. Jeder brachte sich entsprechend seiner Fähigkeiten ein. Da heulten schwere Kettensägen nahezu den ganzen Tag, während viele Hände das Schnittgut zur Feuerstelle schleppten. Bis spät am Samstagabend wurde noch die glühende Brandstelle von 2 Personen bewacht. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten

Alle sind sich einig, dass diese, zwar schweißtreibende und Muselkaterfördende Aktion, ein tolles Beispiel für Gemeinschaftssinn und Teamgeist ist.

Wir hoffen sehr im November, trotz der aktuellen Corona-VO , noch ein paar Arbeitseinsätze in Kleingruppen durchführen zu können, und so die Landschaftserhaltung weiter zu unterstützen. Auch hier sind wieder Freiwillige gefragt ! 

 

 

In diesen Tagen trauern wir um unseren Freund und ehemaligen Sportkameraden Kai Albrecht. Die Nachricht von diesem schmerzlichen Verlust erfüllt uns mit großer Trauer. Wir denken in den schweren Stunden an seine Familie und Angehörigen.
Kai folgte seinem älteren Bruder Marvin zur HSG Murg und fiel vor allem durch die gute Laune die er verbreitete und positive Ausstrahlung auf. Es fällt schwer zu verstehen, warum ein so junger und lebenslustiger Mensch so früh aus dem Leben gerissen wurde.
Wir werden dich vermissen, Kai.
Ruhe in Frieden.

Damen: Weinwanderung statt Köln – Die Alternative wurde zum Highlight

Während am 03.10.2020 viele Mannschaften ihre ersten Spiele der Saison bestritten, hieß es für die Damen das spielfreie Wochenende nochmals ausnutzen. Da der eigentliche Mannschaftsausflug im Mai abgesagt werden musste und die DB uns leider keinen Cent erstattete, musste schnell eine Lösung her. Was könnte gegen ein Wochenende in der Dom-Stadt mit eigenem Haus und Pool mithalten? Richtig- eine Weinwanderung ganz im Style der Flamingo-Crew! So ging es am Feiertag mit der Bahn Richtung Neustadt an der Weinstraße. Das Orga-Team Katha und Beksi begrüßte jeden einzelnen mit einer individuellen Tüte. Natürlich mit bedruckter Flamingo-Maske für die Bahnfahrt, aber auch mit selbstgemachten Rubbellosen, welche mit Unterstützung von unserem Russi mit besonderen und kreativen Aufgaben gebastelt wurden. Um was für Aufgaben es sich handelte, bleibt natürlich vertraulich. Es wurde allemal viel getanzt, gesungen und gelacht. Glücklicherweise war an diesem Tag ein kleines Weinfest in Neustadt neben dem Bahnhof, so konnte man schon nach wenigen Metern den ersten Stopp einlegen. Nach dieser flüssigen Stärkung ging es los über einen Rundweg zur Kaltenbrunnerhütte. Immer wieder wurden kleine Päuschen eingelegt und die Rubbellose pflichtbewusst eingelöst. Leider machte anfangs das Wetter nicht ganz so mit, aber die Stimmung war dennoch überragend. Zum Abschluss wollten die Damen eigentlich noch die Lokalitäten in der Heimat besuchen, wenn da nicht die Deutsche Bahn gewesen wäre. Dank dieser haben wir nun auch mal den Bahnhof von Worms unfreiwillig näher kennengelernt.  Auch wenn die Damen mit zwei Stunden Verspätung im Murgtal ankamen, waren sie sich sicher, diese Alternative zum Wochenende in Köln war definitiv ein Highlight. 

 

 

18.10.2020, Damen:                                          HSG Murg- SG Baden-Baden/Sandweier 35:31 (20:18)

Seit längerer Zeit kam die SG Baden-Baden/Sandweier mal wieder in die Ebersteinhalle. Für die Damen der HSG war klar, das erste Heimspiel muss ein Sieg werden, zumal die Leistung der letzten Woche noch ausbaufähig war.

10.10.20, Spielbericht 1.Herren:                      HSG Murg - SG Kappelw./Steinb. 2 21:25 (10:13)

Ein ausgeglichener Beginn (4:4, 8.Min). Bis zum 7:8 bleibt es eng (17.Min). Danach folgt eine Phase mit vielen Fehlern und unkonzentrierten Abschlüssen (7:12, 24.Min). Nach einer Auszeit wird es wieder besser (10:12, 26.Min). Halbzeit 10:13.

10.10.2020, Spielbericht 2.Herren:                  HSG Murg – TVS 1907 Baden-Baden 3 34:31

Mit einer soliden Angriffsleistung gelang es der HSG-Reserve mit einem Erfolgserlebnis vor heimischem Publikum in die Saison zu starten. Die Vorzeichen für die Partie waren denkbar schlecht, war man sich bis freitags morgens noch gar nicht sicher ob man überhaupt eine Mannschaft stellen kann. 

10.10.2020, Damen:                                    Panthers Gaggenau- HSG Murg 25:21 (15:12)

Erstes Spiel- erste Niederlage

 

Am frühen Samstagabend gastierten die Damen der HSG Murg bei den Panthers Gaggenau zu ihrem ersten Spiel der Saison. Während man im Jungendbereich mittlerweile eine JSG bildet, sieht man sich im Seniorenbereich als Konkurrenten.

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball