06.05.2019: 1.Herren

SG Kappelwindeck/Steinbach 2 – HSG Murg 35:30 (14:15)

 

Im letzten Saisonspiel musste man beim Drittplatzierten antreten. Aufgrund der mehr als angespannten Personallage und dem fast zeitgleichen Spiel der 2.Mannschaft, reiste man nur mir 8 Spielern an. Die Gastgeber konnten dagegen auf 14 Leute zurückgreifen. Deshalb war die Devise ganz klar keine Hektik. Angriffe lange ausspielen und unnötige Ballverluste möglichst vermeiden um nicht überrannt zu werden. In der ersten Halbzeit gelang dies phasenweise recht gut, sodass man im Spiel blieb und sogar immer mal wieder die Führung übernehmen konnte (6:5, 10.Min; 10:10, 20.Min; 11:14, 25.Min). Mit einer ein Tore Führung ging man in die Halbzeit (14:15). Die zweite Hälfte begann man in doppelter Unterzahl und geriet direkt ins Hintertreffen (16:15, 31.Min). Die Gastgeber setzten sich im weiteren Verlauf nach und nach ab (20:17, 36.Min; 23:19, 41.Min; 30:24, 51.Min) und fuhren einen am Ende ungefährdeten Heimsieg ein (35:30).
Damit beendet die HSG die Saison mit 23:21 Punkten auf dem sechsten Platz. Gemessen an den eigenen Ansprüchen und Zielen eine insgesamt eher enttäuschende Platzierung.
Einen Spitzenplatz konnte man sich dann aber doch sichern. Zum zweiten Man in drei Jahren konnte sich Birk Grässel, mit 183 Toren, an die Spitze der inoffiziellen Torschützenliste setzen. Auch Fabian Unger schaffte es mit 144 Treffern in die Top 5. Wobei die beiden ihre Tore sicher liebend gerne gegen den ein oder anderen Sieg mehr eintauschen würden.


(https://handball-server.de/Ligen/Saison2018-2019/004_Bezirk_Rastatt/400_SHV_BKM_RA_18-19/players0.html)

 

Es spielten für die HSG: Ansgar Wiederrecht (Tor), Birk Grässel (12/4), Florian Gerstner (6), Fabian Unger (5), Marco Gerstner (4), Christopher Baier (1), Felix Fritz (1), Nico Merkel (1)

 

 

06.05.2019: Jahreshauptversammlung

 

HSG Murg unter neuer Leitung

 

Die Handballer der HSG Murg haben am Freitag den 03.05.2019 im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Monika Unger, ein Handball-Urgestein aus dem Murgtal, wird künftig die Leitung der HSG Murg übernehmen. Unterstütz wird sie dabei durch ihren Mann, Reiner Unger, der ebenfalls neu in die Vorstandschaft als Stellvertretender HSG-Leiter gewählt wurde. Beide Wahlen erfolgten einstimmig.

Wir freuen uns mit Monika und Reiner, zwei Handballer in der Vorstandschaft begrüßen zu dürfen, die die Geschicke der HSG Murg künftig sicherlich mit viel Herzblut und Erfahrung leiten werden.

Kevin Lumpp, der die Geschicke der HSG Murg die vergangen 2 Jahre geleitet hat, trat nicht erneut zur Wahl an. Auch sein Stellvertreter, Rudolf Huber, hat sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt und stand daher nicht mehr zur Wahl. Wir danken beiden herzlich für die geleistete Arbeit!

In seiner Funktion als Abteilungsleiter Handball des TV Gernsbach wird Kevin Lumpp weiterhin für die HSG Murg aktiv sein. Neu in den Vorstand gewählt wurde Christopher Baier in der Funktion als Jungendleiter. Adrijana Schmieder (Kassiererin) und Julia Schmeiser (Schriftführerin) wurden beide einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

 

Somit setzt sich die Vorstandschaft künftig wie folgt zusammen:

 

Monika Unger (HSG Leitung)

Reiner Unger (Stellvertretender HSG Leiter)

Christopher Baier (Jugendleiter)

Adrijana Schmieder (Kassiererin)

Julia Schmeiser (Schriftführerin)
Außerdem Marco Reif (Abteilungsleiter Handball TV Gausbach), Michael Amschlinger (Abteilungsleiter Handball TV Forbach), Kevin Lumpp (Abteilungsleiter Handball TV Gernsbach) + Katharina Felder (Stellv. Abteilungsleiterin Handball TV Gernsbach)

 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und die gemeinsamen sportlichen Erlebnisse.

 

 

29.04.2019: Damen

TS Ottersweier 2 - HSG Murg 16:18 (10:6)

 

Von Abstieg bis Platz 7 alles drin

 

Vergangenen Samstag stand für unsere Damen das letzte Spiel dieser Saison gegen die TS Ottersweier 2 an. Die Aufregung und Nervosität war seit Tagen groß, ging es doch in diesem Spiel um den Klassenerhalt. Die Ausgangslage war klar: ein Sieg musste her. Mit einer Niederlage hätten unsere Damen den Gang in die Bezirksklasse antreten müssen, bei einem Sieg unserer Mädels und 2 Niederlagen der Tabellennachbarn ist der Klassenerhalt sicher.

Unsere Damen starteten mit einer 5:1 Deckung, die die ersten 10 Minuten auch gut funktionierte. Bis zum 5:5 in der 15.Minute pendelte sich ein ausgeglichenes Spiel ein. Jedoch machte sich auf Seiten der HSG die Nervosität und der Druck bemerkbar und so konnte sich die TS bis zur Halbzeit auf 10:6 absetzten. Nach einer ruhigen Halbzeitansprache wollte man die Abwehr auf eine 6:0 Deckung umstellen. Durch diverse geblockte Bälle und eine stabile Abwehr samt gut aufgelegter Torfrau seitens der HSG holten unsere Mädels ab der 40. Minute Tor um Tor auf. Beim 14:14 in der 46. Minute war klar, das werden unsere beiden Punkte! Die HSG konnte sich einen 2 Tore Vorsprung aufbauen und diesen bis zum Ende halten.

Die Freude nach dem Abpfiff war groß und als man die Info erhielt, dass die SG Kappelwindeck/Steinbach 3 und der TUS Altenheim ihre Spiele verloren haben, war klar- unsere Damen sind auf Tabellenplatz 8 und bleiben in der Landesliga!

 

Es Spielten: E.Baier, V.Felder, A.Gerstener (1), A.Kraft, M.Fritz (6/1), A.Mungenast (5), B.Lingenau, S.Karnasch, K.Felder, L.Winkler (6), J.Fortenbacher, N.Strack, R.Stelzer (Tor), J.Zapf (Tor)

 

Ein großes Dankeschön gilt unserem Trainerteam Böhner/ Gareus, die ihr Amt nach dieser Runde niederlegen. Danke, dass wir mit euch den Aufstieg und den diesjährigen Klassenerhalt geschafft haben!

 

Ebenso bedanken wir uns ganz herzlich bei den Spielerinnen, die in den Handballruhestand gehen und bei unseren Fans, die uns Woche für Woche unterstützt haben.

 

Wir verabschieden uns in die wohlverdiente Pause und freuen uns auf die nächste Runde in der Landesliga Nord

 

 

29.04.2019: 1.Herren

HSG Murg – SG Muggensturm/Kuppenheim 2 32:30 (17:17)

 

Die Gastgeber erwischten den besseren Start (2:0, 3.Min; 3:1, 5.Min). Aber die Gäste konnten kurz darauf ausgleichen (3:3, 8.Min). In den nächsten Minuten legte die HSG immer wieder vor (5:4, 10.Min; 7:5, 13.Min). Durch einen 3:0 Lauf übernahm die Reserve aus Muggensturm zum ersten Mal die Führung (7:8, 15.Min) und legte daraufhin immer einen Treffer vor (9:10, 19.Min; 10:11, 21.Min). Das 12:11 (23.Min) bedeutete einen weiteren Führungswechsel. Bis zur Pause ging es weiterhin hin und her (13:12, 24.Min; 15:16, 29.Min). Fast mit dem Pausenpfiff fiel der Treffer zum 17:17 für Hausherren. In Halbzeit Zwei fanden zunächst die Gäste den besseren Start und gingen in Führung (17:19, 32.Min; 20:22, 35.Min), aber wirklich absetzten konnten sie sich nicht (22:22, 40.Min, 25:25, 44.Min). Nachdem fast vier Minuten kein Tor fiel, übernahm die Heimmannschaft zum ersten Mal in der zweiten Hälfte wieder die Führung (26:25, 48.Min). Der Vorsprung konnte auf 28:26 ausgebaut werden (51.Min). Nach einer Auszeit der Gäste gelangen ihnen noch ein letztes Mal der Ausgleich (28:28, 53.Min). Doch die Hausherren fanden die passende Antwort (30:28, 54.Min) und ließen sich den Sieg in einer umkämpften Schlussphase nicht mehr nehmen. Endstand 32:30. Positiv zu erwähnen ist die Leistung von A-Jugendspieler Jan Rahner im Tor, der inzwischen eigentlich hauptsächlich im Feld aktiv ist, aber kurzfristig in seine alte Torhüterrolle schlüpfen musste und mit einigen guten Aktionen überzeugen konnte.

 

Tore für Murg: Grässel 11/4, Gerstner F., Weidmüller je 5, Gerstner M. 3, Baier, Felder, Weiler je 2, Albrecht, Merkel je 1.

 

Tore für Muggensturm/Kuppenheim: Dzierzawski 7, Josenhans 6, Dey, Ehret je 4, Freyer 4/2, Anselm. Müller je 2, Welzer 1

 

 

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball