10.10.2020: 2.Herren

HSG Murg – TVS 1907 Baden-Baden 3 (34:31)

 

Mit einer soliden Angriffsleistung gelang es der HSG-Reserve mit einem Erfolgserlebnis vor heimischem Publikum in die Saison zu starten. Die Vorzeichen für die Partie waren denkbar schlecht, war man sich bis freitags morgens noch gar nicht sicher ob man überhaupt eine Mannschaft stellen kann. Dank dem ein oder anderen Rückkehrer und zahlreichen motivierten jungen Spielern die sowohl für die erste als auch zweite Herrenmannschaft aufliefen, konnte man dann doch eine konkurrenzfähige Mannschaft stellen.

Die erste Halbzeit war bis zur 15.Minute komplett ausgeglichen. Die HSG zeigte einige Abschlussschwächen und zu einfache Ballverluste, vor allem nachdem man sich zuvor den Ballbesitz mühevoll erkämpft hatte. In den folgenden zehn Minuten gelang es den Murgtälern dann aber die eigenen Mühen zu belohnen und man konnte sich auf 13:9 absetzen, was auch die größte Führung im Spiel markierte. Leider ließ für den Rest der Halbzeit die Konzentration und auch die Kräfte stark nach, sodass die Führung innerhalb von fünf Minuten durch die Gäste aus Sandweier zunichte gemacht wurde. So ging es mit einem Rückstand von 16:17 in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war es dann Birk Grässel, der nach einer Verletzungspause das erste Mal wieder auf dem Feld stand, der im Angriffsspiel das Heft in die Hand nahm. Durch zahlreiche gewonnene Eins-gegen-Eins Situationen konnten so einige 7-Meter herausgeholt werden und die Abwehr sah sich zu einer engeren Deckung gezwungen. So wurden mehr Räume für die restlichen Spieler der HSG frei und vor allem Moritz Mast auf der Rechtsaußenposition konnte davon profitieren. Mit sechs Treffern war er bester Werfer nach Treffern aus dem Spiel in den Reihen der Murgtäler und bestätigte so seine engagierte Trainingsleistung. Entscheidend für den Sieg war dann eine bessere Abwehrleistung in der Schlussphase, gepaart mit einigen guten Paraden von Fabian Ruckenbrod im Tor. Dies führte zu lediglich 4 Gegentoren in den letzten elf Minuten, was für HSG-Verhältnisse eine sehenswerte Bilanz darstellt.

Man hofft darauf, dass im Laufe der Saison noch weitere Spieler in die Reihen der HSG Murg zurückkehren, sodass man eine erfolgreiche zweite Mannschaft stellen kann und gleichzeitig die Anzahl an Doppelspielen für einzelne verringert.

 

Es spielten für die HSG Murg: Grässel 10/5, Mast 6, Huber 5, Wunsch 4, Jocher 3, Böhner 3, Rahner 2, Illig 1, Karcher, Weber, Ruckenbrod

Es spielten für TVS 1907 Baden-Baden 3: Herion 8, Becker 5, Nold 3, Krol 3, Haasmann 2, Assall 2, Dietrich 2/2, Kraft 1, Pflüger, Maier, Waldvogel 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball