1.Herren, 09.05.2022:

HSG Murg - TuS Memprechtshofen 28:31 (13:16)

 

Zu Beginn gab es leichte Vorteile für die Gastgeber (5:3, 8.Min). Doch die Gäste wurden nach und nach stärker (8:10, 17.Min). Bis zur Halbzeit konnten sie sich ein kleines Polster zu legen (13:16). Die Hausherren erwischten auch in Hälfte Zwei den besseren Start und konnten wieder ausgleichen (18:18, 39.Min). In Überzahl legten die Gäste wieder vor (18:21, 42.Min). Die HSG versuchte noch einmal alles, aber konnte nicht mehr entscheidend verkürzen (26:29, 58.Min). Endstand 28:31.

 

Tore für Murg: Grässel 13/7, Baier, Mast, Merkel je 3, Girbach, Fritz, Jocher S., Jocher T., Schaal, Weber je 1

 

Tore für Memprechtshofen: Ackermann 8/4, Urban 6, Clemens, Geibel, Steimle je 3, Nachtigall, Koch, Lacker, Schneider je 2

1.Herren: So, 8.5.2022, 19.00 Uhr

HSG Murg – TuS Memprechtshofen (Schulsporthalle Forbach)

 

Aus dem Abstiegskampf hat man sich durch den Sieg letzte Woche verabschiedet. Im letzten Heimspiel geht es jetzt nur noch um die genaue Platzierung. Ein Sieg würde die Saison zu einem versöhnlichen Abschluss bringen.

Bei den Gästen geht es im letzten Spiel um alles. Im Fernduell gegen Freudenstadt hilft nur ein Sieg. Entsprechend motiviert werden die Gäste anreisen.

 

Nachdem die HSG Murg Herren sich im Abstiegskampf vorzeitig absichern konnten, kann im letzten Spiel noch einmal befreit vor heimischer Kulisse aufgespielt werden. Mit den Gegnern aus Memprechtshofen steht eine Mannschaft mit gegensätzlichen Stärken zu den eigenen vor der Tür. Gegen die Erfahrung der Gäste sollten die jungen HSG Herren mit konsequentem Tempospiel und Laufbereitschaft dagegenhalten.

Im Vordergrund der Partie steht es, die eigene Entwicklung über die vergangene Saison zu zeigen und sich gebührend zu verabschieden.

1.Herren, 23.03.2022: 

HSG Murg - Panthers Gaggenau 23:33 (10:15)

 

Zunächst konnten die Gastgeber gegen den Tabellenführer mithalten (3:3, 6.Min; 7:7, 15.Min; 9:9, 20.Min). Doch dann schlichen sich Unsauberkeiten ein und der Favorit konnte davonziehen (9:15, 26.Min). Halbzeitstand 10:15. In Halbzeit zwei änderte sich daran nicht mehr viel (13:20, 40.Min; 18:25, 50.Min). Endstand 23:33.

 

 

Tore für Murg: Grässel 7/3, Unger 5/1, Baier 3, Albrecht, Girrbach je 2, Illig, Jocher S., Jocher T., Wacker je 1

 

Tore für Gaggenau: Herbst 10/1, Kühn 9, Huber 5, Bühler 4, Sänger 2, Isufi, Sink je 1, Stangl 1/1

 

 

 

1.Herren, 23.03.2022: Samstag, 26.03.2022, 17:30 Uhr, Ebersteinhalle Obertsrot

HSG Murg – Panthers Gaggenau

 

Die Personalsituation bleibt weiterhin angespannt bei der HSG. Deshalb wird es am Wochenende weniger auf das Ergebnis ankommen, als darauf wie man auftritt und sich verkauft.

Die Panthers spielen bisher eine absolut überzeugende Runde. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre sicher eine herbe Enttäuschung.

Die Herren der HSG sind aktuell coronabedingt stark dezimiert. Nichtsdestotrotz will man versuchen sich zu Hause möglichst gut zu verkaufen. Da die Favoritenrolle klar an die Gäste aus Gaggenau geht, sollte man ohne Druck und mutig aufspielen, um ein möglichst unangenehmer Gegner zu sein.

 

 

 

Herren 12.03.2022:

HSG Murg – SG Muggensturm/Kuppenheim 2 29:33 (15:15)

 

Die Gäste legten zunächst meistens vor (3:5, 6.Min), aber die HSG blieb dran (9:9, 17.Min). Ausgeglichen ging es dann auch in die Halbzeit (15:15). Bis zur 40. Minute ging es weiter auf Augenhöhe (20:20). Es folgte ein 4:0 Lauf der Gäste (20:24, 46.Min). Näher als auf 3-Tore kamen die Hausherren nicht mehr heran (24:27, 53.Min). Endergebnis 29:33. Man konnte den Favoriten lange ärgern, aber in der entscheidenden Phase agierte man im Angriff zu fahrig und ließ in der Abwehr zu einfache Tore zu.

 

 

Tore für Murg: Grässel 10/6, Baier, Jocher S. je 4, Jocher T. 3, Felder, Schaal, Schoch je 2, Böhner, Girrbach je 1.

 

Tore für MuKu: Jung, Hirth je 7, Stahlberger 5, Freyer M., Jülch, Kolles je 3, Kunz, Lierheimer je 2. Freyer P. 1

 

 

 

Herren 10.03.2022: Samstag, 12.03.2022, 19:30 Uhr, Ebersteinhalle Obertsrot

HSG Murg – SG Muggensturm/Kuppenheim 2

 

Der HSG geht es in den verbleibenden Saisonspielen vor allem um die Weiterentwicklung und Integration der jungen Spieler. Dennoch möchte man sich vor heimischem Publikum natürlich gut verkaufen.

Die SG hat als einzige Mannschaft noch Chancen dem Tabellenführer aus Gaggenau gefährlich zu werden. Die Gäste gehen als Favorit in das Spiel, haben aber auch den Druck, gewinnen zu müssen auf ihrer Seite.

Mit der SG Muggensturm/Kuppenheim 2 steht uns ein unangenehmer Gegner bevor. Mit der Rückkehr einiger erfahrener Spieler bei den HSG Herren kann man aber eine Mannschaft stellen, die auch für eine Überraschung gut sein kann. Voraussetzung ist eine klare Steigerung in der Abwehr, um die Punkte im Murgtal zu halten.

 

 

 

19.02.2022, 1.Herren: HSG Murg - Panthers Gaggenau 2 37:35 (20:17)

 

Nach einem ausgeglichenen Auftakt (2:2, 3.Min), übernahmen die Gastgeber die Kontrolle (7:2, 8.Min). Doch die Gäste blieben in Schlagdistanz (11:8, 15.Min). In der 22. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer (22. Min). Murg ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und ging mit einer 3-Tore Führung in die Pause (20:17).

Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Wenn es so aussah, als ob sich die Hausherren absetzten könnten (23:18, 34.Min), fanden die Panthers die richtige Antwort und verkürzten bzw. glichen diesmal sogar aus (24:24, 39.Min). Es folgte ein hin und her mit wechselnden Führungen (27:27, 46.Min). Dann übernahm die HSG wieder die Kontrolle (32:29, 51.Min). Das 36:31 in der 56. Minute war dann eigentlich die Vorentscheidung. Zwar versuchten die Gäste noch einmal alles, aber beim Stand von 37:35 war dann Schluss.

Die Rückkehr einiger Routiniers stabilisierte das HSG Spiel sichtlich, aber auch die jungen Spieler zeigten weitere Fortschritte und konnten überzeugen. Auch Torhüter Denis Davidovac zeigte in wichtigen Momenten der zweiten Hälfte starke Paraden und trug so seinen Teil zum Sieg bei.

 

Tore für Murg: Grässel 13/6, Illig 5, Schoch 4, Schaal, Unger je 3, Karcher, Mast je 2, Böhner, Frey, Huber, Spissinger, Wacker je 1

 

Tore für Gaggenau: Elies 9, Kloß 9/4, Wagner 5, Huynh 4, Siegel 3, Bühler, Kappenberger je 2, Saum 1

 

 

1.Herren: 07.02.22

 

HSG Murg - HSG Hardt 2, 25:29 (8:17)

 

Nach 11. Minuten lagen die Gastgeber bereits 2:6 zurück und zogen die erste Auszeit. Doch es wurde zunächst nicht besser, nach 22 Minuten betrug der Rückstand das erst Mal 10 Tore (4:14). Mit einem 9-Tore Rückstand ging es in die Pause (8:17).

Die Gäste kamen wiederum besser aus der Kabine und erhöhten bis auf 9:23 (35.Min). Bis zur 43.Minute blieb der Abstand ähnlich groß (14:26).

Doch dann schafften es die Hausherren tatsächlich noch einmal heranzukommen und konnten in der 56.Min sogar bis auf 24:27 verkürzen. Doch die Gäste verwalteten die Führung schließlich bis zum Abpfiff (25:29). 

 

Tore für Murg: Felder 5, Jocher S., Schoch je 4, Albrecht 4/1, Mast 3, Merkel 2, Jocher T., Schaal, Wacker je 1

 

Tore für Hardt: Özcelik 7, Wallner 6/4, Schmidle 4/1, Dosenbach, Wiesner, Taller, Schüpf je 2, Moschner, Krebs, Ringler je 1, Fuhrmann 1/1

1.Herren: Sa, 05.02.22, 19:00h, Schulsporthalle Forbach

HSG Murg - HSG Hardt 2

 

Durch den Sieg im letzten Spiel hat sich die HSG, wieder etwas Luft nach unten geschaffen und hält Anschluss an den dritten Tabellenplatz. Mit einem Sieg könnte man je nach Ergebnis des anderen Spiels mit dem 4.Platz gleichziehen.

Trotz des aktuell letzten Tabellenplatzes sollte man die Gäste nicht unterschätzen. Im letzten Spiel mussten sie sich nur knapp der Reserve aus Kappel/Steinbach geschlagen geben. Zumal die Personalsituation der Murgtäler weiterhin angespannt bleibt.

Nach dem erkämpften Auswärtssieg gegen die TuS Memprechtshofen gilt es für unsere Mannschaft gegen HSG Hardt 2 nachzulegen. Es fehlen auf fast allen Positionen die erfahrenen Spieler, was den jungen Spielern die Möglichkeit gibt an der Aufgabe zu wachsen. Wenn man den Zusammenhalt und Kampfgeist aus dem letzten Spiel mitnehmen kann, so sollte es möglich sein die Punkte zu Hause zu lassen.

1.Herren: 20.11.2021

 

HSG Murg  – SG Kappelwindeck/ Steinbach 2, 27:29 (14:11)

 

Durch eine starke Abwehr und ein cleveres Angriffsspiel kamen unsere 1. Herren gut in das Spiel hinein. Selbst die gegnerischen Würfe auf unser Tor waren aufgrund einer starken Torwartleistung von Ansgar Wiederrecht nur wenig erfolgreich. Die Folge davon war eine Führung von 10:3 in der 15. Minute. Das Team der SG Kappelwindeck/ Steinbach ließ sich jedoch nicht unterkriegen und kämpfte sich zurück ins Spiel. Aufgrund von vielen ungenutzten Chancen auf Seiten der HSG Murg kam die gegnerische Mannschaft in der 22. Minute auf bis zu 3 Toren zum 11:8 heran. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit erwiesen sich als ein hin und her, doch unsere 1. Herren konnten den Vorsprung bis zur Halbzeit zum 14:11 beibehalten. Trotz einer roten Karte gegen Nico Merkel in der 32. Minute konnte der Vorsprung zunächst gehalten werden. Das Spiel entwickelte sich zu einer regelrechten Jagd, bei der die gegnerische Mannschaft den Vorsprung der HSG Murg immer wieder verkleinern konnte. Die Leistung aus den ersten Minuten verwandelte sich in eine zunehmende Unsicherheit bei unseren 1. Herren. Die Folge war, dass die Gäste in der 43. Minute den Vorsprung auf 1 Tor verkürzten. In den letzten Minuten des Spiels kam es zu einer zusätzlichen Schwächung beider Teams durch je eine rote Karte für Birk Grässel (HSG Murg) und Cedric Akio Seifried (SG Kappelwindeck/ Steinbach). In der 58. Minute kam es zum Ausgleich (27:27). Ungenutzte Chancen und eine geringere Cleverness im Angriff auf Seiten der HSG Murg sorgten dafür, dass sich die gegnerische Mannschaft am Ende mit 27:29 den Sieg holen konnte.

 

Tore für Murg:

Grässel 7/5, Baier 6, Fritz, Mast je 3, Karcher, S. Jocher, Schaal je 2, T. Jocher, Albrecht je 1

 

Tore für Kappelwindeck/ Steinbach:

Meyer 8, Vierling 7/1, Raiber 4, Seifried, Höll, Oser je 3, Dufner 1

 

 

1.Herren: 24.10.2021

 

SG Muggensturm/Kuppenheim 2 - HSG Murg 30:26 (13:13)

 

Den besseren Start erwischte unsere 1. Herrenmannschaft, die zu Beginn in Führung ging und eine frühe 2 Minuten Zeitstrafe bei den Hausherren erzwang. Bereits in der 7. Minute traf die SG allerdings zum 4:4 Ausgleich. Der weitere Spielverlauf war ausgeglichen, keiner der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Technische Fehler und leicht verlorene Bälle machten unserem Team das Leben schwer. So trennte man sich zur Halbzeit unentschieden mit 13:13. Trotz der roten Karte auf Seiten der SG gegen Nick Stahlberger in der 46. Minute konnten die Hausherren erneut in Führung gehen. Schuld daran waren Ungenauigkeiten und eine schlechte Chancenverwertung auch in Überzahl. Den Sieg ließ sich die SG in den Schlussminuten nicht mehr nehmen und erhöhte auf eine fünf Tore Führung. Unsere Mannschaft konnten am Ende nur noch den Schlusspunkt zum 30:26 Endstand setzen. 

 

Torschützen BEIDER Teams:

Tore für Murg: Unger 5, Mast 3, Albrecht 2, Weber 1,  Grässel 7/3, Bayer, Merkel je 4

 

Tore für Muggensturm/Kuppenheim: Kadic, Lierheimer, Kunz, Jung je 2, Freyer, Jülch, Hirth, Lehmann je 3, Dzierzawski, Stahlberger je 5

 

1.Herren: 16.10.2021

 

HSG Murg – SG Freudenstadt/Baiersbronn II 38:34 (19:16)

 

Die Partie begann recht ausgeglichen, die Hausherren legten vor (7:5, 10.Min), aber den Gästen gelang immer wieder der Ausgleich (11:11, 20.Min). Die letzten Minuten vor der Halbzeit nutzten die Gastgeber, um sich etwas abzusetzen. Halbzeitstand 19:16. Nach der Pause konnte der Vorsprung zunächst ausgebaut werden (21:16, 32.Min). Bis zu 44. Minute hielt die HSG die Gäste auf Abstand (28:22). Es folgte die stärkste Phase der Gäste und in der 48. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer (28:27).

Doch die Gastgeber fanden eine Antwort und erhöhten vorentscheidend wieder auf 6 Tore (34:28, 53.Min). Endstand 38:34.

 

 

Tore für Murg: Grässel 9/6, Unger 6, Fritz 5, Albrecht, Gerstner, Jocher T., Schoch je 3, Baier, Merkel je 2, Böhner, Jocher S. je 1

 

Tore für FDS/Baiersbronn: Gaiser 10/5, Eisele 8, Weinert 6, Lohrer 4, Beck, Nübel je 2, Baur, Frank je 1

 

 

1.Herren: Samstag, 16.10.2021, 17:30 Uhr, Ebersteinhalle Obertsrot

 

HSG Murg – SG FDS/Baiersbronn 2

 

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende, sollen im kommenden Heimspiel wieder zwei Punkte her.

Die Gäste sind mit einer Niederlage und einem Unentschieden gestartet. Die Truppe ist der HSG noch gänzlich unbekannt, dennoch will man zu Hause natürlich nichts anbrennen lassen.

Im Vergleich zum Punktverlust am vergangenen Wochenende muss vor allem in der Abwehrarbeit zugelegt werden. In einer breiteren Besetzung sollte in diesem Spiel auch wieder die eigene Stärke im Tempospiel genutzt werden, um den Aufsteiger aus Freudenstadt unter Druck zu setzen.

1.Herren: 02.10.2021

 

HSG Murg - SG Ottersweier/Großweier 2 - 31:31 (19:14)

 

Nach dem erfolgreichen Start beider Mannschaften traf die HSG Murg vor heimischer Kulisse auf die SG Otter/Großw2. Nach anfänglichem abtasten der Mannschaften war das Spiel bis zur Mitte der ersten Halbzeit ausgeglichen (12:10, 21.Minute). Dann schlichen sich auf Seiten der SG Otter/Großw2 vereinzelt Fehler ein, die die HSG eiskalt ausnutzte und bis zur Halbzeit die Führung auf 19:14 ausbaute.

Nach der Halbzeit legte die SG Otter/Großw2 einen besseren Start hin. Mit einem Starken lauf holten sie den Rückstand Tor für Tor auf. Erst bei einem Stand von 22:22 in der 40 Minute konnte sich die HSG wieder fangen. Die darauffolgende Rote Karte auf Seiten von Otter/Großw2 in der 42 Minute für Nico Hertweck, war eine Schwächung für die SG.

In den Restlichen 20 Minuten konnte sich keine der Mannschaften mehr entscheidend absetzen (27:27, 52.Min). Am Ende ist es bei einem Leistungsgerechten Unentschieden geblieben.

 

 

Tore für Murg: Unger 9/1, Albrecht 6/2, Mast 5, Merkel 4, Baier 4/1, Jocher 2, Fritz 1

 

Tore für Ottersweier/Großweier: Falk M. 6, Hertweck 5, Jüppner, Schrempp je 4, Moser, Rohe je 3, Falk H. 3/1, Herrmann 2, Haas 1

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Murg - Handball